Unsere Ziele für Großkarolinenfeld

Ziel 1: Kriterien Vergabe der Kindergartenplätze

In den vergangenen Jahren waren die Kriterien für die Vergabe der Kindergartenplätze in Großkarolinenfeld für die Eltern unklar. Selbst nach der Versendung der Zusagen und Absagen konnte oftmals die Anwendung einheitlicher Vergabekriterien nicht nachvollzogen werden. Für uns Eltern, die aus verschiedenen Gründen auf einen Kindergarten- oder Krippenplatz angewiesen sind, ist die Transparenz dieser Kriterien bei der Anmeldung der Kinder und die Planbarkeit der Versorgung der Kinder sehr wichtig. Es muss für uns Eltern im Vorfeld klar sein, welche Kriterien wie z. B. Alter des Kindes, Berufstätigkeit der Eltern, Alleinerziehend, Wohnort, Geschwisterkinder... etc. in welcher Gewichtung berücksichtigt werden, um ggf. auch rechtzeitig andere Alternativen in Betracht zu ziehen. Die Transparenz und Allgemeingültigkeit der Kriterien und die rechtzeitige Kommunikation an die betroffenen Eltern ist eines unserer wichtigsten Ziele. Dieses Ziel verfolgen wir durch eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Gemeinde in Großkaro. Sobald uns eine verbindliche Aussage der Gemeinde für das Kindergartenjahr 2012 vorliegt, werden wir die Kriterien auf dieser Homepage veröffentlichen.

Ziel 2: Schulwegsicherheit in Großkaro

Die Schulwegsicherheit, auch ein Thema, das seit Jahren in der Gemeinde diskutiert wird, liegt auch uns am Herzen. Durch die tolle Arbeit der Schulweghelfer wird die Sicherheit auf dem Schulweg unserer Kinder in den „Stoßzeiten“ wesentlich verbessert. Wir sind diesen ehrenamtlichen Helfern sehr dankbar. Trotzdem ist die Situation an einigen Stellen in der Gemeinde für uns untragbar. Für die Gefahrenstellen beispielsweise an der Bahnunterführung am Volksfestplatz oder Straßen mit fehlenden Gehwegen gibt es bislang keine realisierbaren Lösungsansätze. Auch in dieser Frage suchen wir den Dialog mit der Gemeinde. Oftmals sind es finanzielle oder rechtliche Gründe, die eine Beseitigung der Gefahrenquellen verhindern. Trotzdem muss sich unserer Ansicht nach hier etwas ändern und nach realisierbaren Lösungen gesucht werden.

Ziel 3: Ferienbetreuung

Für viele Eltern stellen die Schul- und Kindergartenferien ein großes Problem dar. Oftmals leben keine Großeltern oder anderen nahen Verwandten vor Ort, die einen Teil der Kinderbetreuung in Ferienzeiten übernehmen können. Für Familien bedeutet dies in vielen Fällen kein gemeinsamer Urlaub, weil Eltern sich die Betreuung der Kinder aufteilen müssen. Hierfür finden Familien bislang keine Unterstützung in der Gemeinde. Unser sicherlich anspruchsvollstes Ziel ist es, daran etwas zu ändern und eine Ferienbetreuung für Grundschüler in Großkaro anzubieten. Zu diesem Thema suchen wir zur Zeit den Kontakt mit Vereinen, Kirche und Gemeinde, um die Machbarkeit, Möglichkeiten und eventuelle Unterstützung bei diesem Vorhaben zu diskutieren. Über die Ergebnisse zu diesem Thema und über konkretere Pläne informieren wir zu gegebener Zeit auf dieser Homepage. Aktuell arbeiten wir an der Ferienbetreuung für die Herbstferien 2012.